top of page

Februar 2023

Heute kommt ein Rückblick aus dem Vormonat und eine Inhaltsübersicht meines ersten Newsletters, der im April erscheint.


Was war so alles los im Februar?

Diesen Monat stehen zwei Lesungen an und da gibt es meistens einiges zu organisieren.

Am 13. März (Montag) um 18:30 Uhr bin ich zu einer Lesung im Gemeindehaus in Neuler eingeladen. Passende Textstellen und entsprechende Musik sind ausgewählt und die verbleibende Zeit werde ich mit intensiver Vorbereitung verbringen.



Mein Roman „Du hast mich“ ist ab sofort auch in der Filiale der Kreissparkasse Ostalb in Oberkochen erhältlich. Die Lesung dazu findet am 15. März (Mittwoch) um 14:30 Uhr im Rahmen einer gemütlichen Kaffeerunde statt. Im Vorfeld habe ich die Flyer entworfen und mein Roman zog, zusammen mit den Merchprodukten, in die Heimatecke der Filiale ein.





Vor jeder Lesung finden Gespräche mit den Veranstaltern statt. Man trifft sich persönlich, klärt Details und legt den Ablauf fest.







Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, neben dem Schreiben, wieder selbst mehr Bücher zu lesen. Im Februar habe ich den Roman „Rise and Fall“ beendet. Eine klare Leseempfehlung für Liebhaber guter Liebesromane mit einem Hauch Drama.



Im Februar habe ich auch die Illustrationen von AmreiDesigns für meinen Newsletter erhalten und sie haben mich in Gänze begeistert. Hinter AmreiDesigns steckt eine Illustratorin aus Unterkochen, deren Arbeiten man über einen Etsy-Shop erwerben kann. Schauen Sie unbedingt bei Ihr vorbei und falls es noch nicht erfolgt ist: abonnieren Sie noch schnell meinen Newsletter.


In der ersten Ausgabe soll es um folgende Themen gehen:

  • Was man beachten muss, wenn man ein eigenes Kleinunternehmen mit Versandoptionen hat

  • Die Bewertung durch Sprache und wie man sie vermeidet

  • Schreibupdate der Fortsetzung von „Du hast mich“

  • Wie viele Bücher habe ich bereits verkauft?

  • Buchblogger und Instagramwerbung – meine Erfahrungen und Empfehlungen

  • Stand des Hörbuchs und eine kleine Kostprobe aus den Outtakes

  • Wann kommt das E-Book zu „Du hast mich“ – aktueller Stand

Den Februar habe ich außerdem dazu genutzt meine Schreibfertigkeiten weiter auszubauen. Dazu sind ein paar „Gedichte“ entstanden, die ich aber ungern so nennen möchte nur weil sie sich reimen. Es sind eher Kurztexte, die ein Thema herausarbeiten und dies in Form von reimen.


Für alle die kein Social Media haben, hier noch die überarbeiteten Kurztexte aus dem Monat Februar, die auch in Bezug zu meinem Roman stehen.

Mitfühlen „Lausche wie ein Herz zerbricht, sanft fällt es mit jeder Seite, „So ist das Leben“, heißt es schlicht, Und ich wünsch‘ mich in die Weite. Wünsch‘ mich nur noch mal zurück; in Erfüllung unser beider Glück.“


DU und ICH

„Er sagte zu mir: „ich liebe dich“ Ein heimlicher Traum wurde wahr für mich, Denn ich wusste längst: ER ist der Eine, und endlich nahm er meine Hand in seine.

Mein Herz raste wild, es tanzte vor Freude Die Erinnerung rührt mich zu Tränen heute, Doch was ihr leider noch nicht wisst; Dass selbst die größte Liebe nicht für immer ist.“

© Sandra Gottwaldt

Kommentare


bottom of page